SPF-Eintrag

Damit automatisch generierte Emails (wie bei einer ShopBestellung der Fall ist), von google nicht abgelehnt werden.

Seit November 2022 lehnt google (gmail) alle Mails ab, die keinen SPF-Eintrag haben.

SPF = Sender Policy Framework

Das Standardprotokoll für den E-Mail-Versand (SMTP) kann die „Von“-Adresse einer E-Mail nicht verifizieren . Das liegt daran, dass irgendeine gültige E-Mail-Adresse ausreicht, um eine Simple Mail Transfer Protocol-Verbindung zu einem Mailserver aufzubauen.

Folglich kann jeder diesen Fehler ausnutzen und sich als Absender ausgeben. Daher wurden zusätzliche Authentifizierungsmethoden wie die SPF-Einträge erstellt, um Spam, E-Mail-Spoofing und Phishing-Angriffe zu bekämpfen.

Den SPF-Eintrag kann man wie nachfolgend beschrieben im HostingAccount eintragen:

1. Wenn eine verschickte E-Mail an, zum Beispiel an eine ...@gmail.com-Adresse mit der Fehlermeldung wie auf dem Bild schwarz umrandet zurückkommt, dann muss ein solcher SPF-Eintrag gemacht werden. Man kopiert sich die sogenannte IPV6-Adresse (rot umrahmt).

Undelivered Mail

2. Man loggt sich mit seinen Zugangsdaten im HostingAccount unter https://www.porstmann.com/#hosting ein und klickt auf den Button „Domains“.

3. Dort erstellt man im blau umrahmten Bereich den sogenannten SPF-Eintrag, indem man die jeweilige Domain von der man die E-Mail(s) aus geschickt hat und trägt im rot umrahmten Bereich die kopierte IPV6-Adresse ein. Danach auf „Anlegen“ klicken und der Eintrag erscheint im schwarz umrahmten Bereich.

Hosting-Account SPF eintragen

4. Nun kann die E-Mail nochmal neu verschickt werden.

Die Eintragung des SPFs kann auch über unser Kontaktformular in Auftrag gegeben werden und wird mit 27,00 € zzgl. MwSt. berechnet: /support/support.html.

AGB Impressum Datenschutz