DSL-Geschwindigkeiten
DSL-Anschlüsse haben für gewöhnlich unterschiedliche Geschwindigkeiten im Upload (etwas hochladen, wie Emails wegschicken und Bilder/Videos in die Cloud laden) und im Download (etwas herunterladen, wie Videos anschauen, Emails empfangen). Der Upload ist bei asymmetrischen DSL ca. 10x langsamer, als der Download, was sich besonders beim Hochladen/wegschicken negativ bemerkbar macht. Es gibt u.a. folgende DSL-Anschlußarten

  • A-DSL (asymmetrisches DSL)
  • A-DSL2+ (schnelles asymmetrisches DSL)
  • V-DSL (very high speed DSL)
  • X-DSL (symmetrisches DSL = Upload und Download gleich)
  • LTE und HSPA (Internet über Funk: ist immer trafficbeschränkt, die Downloadgeschw. werden fast nie erreicht)

Die folgende Tabelle zeigt die Spitzenwerte, die mit dem jeweiligen Anschluß/Tarif erreicht werden können:

Tarif Download Upload
A-DSL 1.000 1.024 KBit/s 0,125 MByte/s 7,5 MByte/min 128 KBit/s 0,015 MByte/s 0,93 MByte/min
A-DSL 2.000 2.048 KBit/s 0,250 MByte/s 15 MByte/min 256 KBit/s 0,031 MByte/s 1,87 MByte/min
A-DSL 3.000 3.072 KBit/s 0,375 MByte/s 22,5 MByte/min 384 KBit/s 0,048 MByte/s 2,81 MByte/min
A-DSL 6.000 6.144 KBit/s 0,75 MByte/s 45 MByte/min 768 KBit/s 0,093 MByte/s 5,62 MByte/min
A-DSL10.000 10.240 KBit/s 1,25 MByte/s 75 MByte/min 1.000 KBit/s 0,122 MByte/s 7,32 MByte/min
A-DSL2+16.000 16.384 KBit/s 2,00 MByte/s 120 MByte/min 1.228 KBit/s 0,149 MByte/s 8,99 MByte/min
V-DSL25.000 25.080 KBit/s 3,06 MByte/s 183 MByte/min 5.056 KBit/s 0,617 MByte/s 37,0 MByte/min
             
HSPA7.2 7.372 KBit/s 0,90 MByte/s 54 MByte/min 1.434 KBit/s 0,175 MByte/s 10,5 MByte/min
  10.000 KBit/s 1,22 MByte/s 73 MByte/min      
  13.107 KBit/s 1,60 MByte/s 96 MByte/min      
LTE 16.000 16.384 KBit/s 2,00 MByte/s 120 MByte/min 1.434 KBit/s 0,175 MByte/s 10,5 MByte/min
  24.576 KBit/s 3,00 MByte/s 180 MByte/min      
  32.768 KBit/s 4,00 MByte/s 240 MByte/min      
  40.960 KBit/s 5,00 MByte/s 300 MByte/min      
LTE 50.000 51.200 KBit/s 6,25 MByte/s 375 MByte/min 10.240 KBit/s 1,25 MByte/s 75 MByte/min
LTE 100.000 102.400 KBit/s 12,5 MByte/s 750 MByte/min 51.200 KBit/s 6,25 MByte/s 375 MByte/min

Die Werte können im DSL-Router eingesehen werden. Oftmals teilt man sich aber den Internetzugang mit anderen, bzw. leitet es über WLAN weiter. Dann ist es interessant zu wissen, welche Geschwindigkeit tatsächlich am Endgerät ankommt. Das kann man z.B. über einen Download einer großen Datei ausprobieren. Beim Firefox sieht man die Geschwindigkeit über den Download-Pfeil (rechts oben) und dann auf „Alle Download anzeigen“ klicken. Hier wird der Speed in KByte/s, bzw. MByte/s angezeigt.


Inklusifvolumen/-traffic
Tarife über Funk wie LTE und HSPA sind stets Volumenbegrenzt. Das wird auch die nächsten Jahrzehnten so bleiben. Allein von Webseiten aufrufen und Emails verschicken wird man den Maximaltraffic nicht erreichen. Mit Videos anschauen wie bei youtube oder Livestreams (Fernsehsendungen) aber sehr schnell.

Videostream Zeit Gesamttraffic Traffic/min
tagesschau.de 15min 196 MB 13 MB/min
skygo.sky.de 120min 1136 MB 9,5 MB/min
youtube.de 4min 10,35 MB 2,6 MB/min

Am Beispiel des Tagesschau-Livestreams haben wir folgende Berechnung aufgestellt. Die Sendung ging 15min und 23sec, dabei wurden 196,21 MByte Traffic verbraucht. Das entspricht 0,2128 MByte/sec. DSL2000 (0,25 MB/s) ist also bereits zum schauen ausreichend.

InklusivVolumen Internetvideos anschauen/Monat
1 GByte 1h 18min
3 GByte 3h 55min
5 GByte 6h 32min
10 GByte 13h 4min
15 GByte 19h 35min

Mittlerweile ist in fast ganz Deutschland mindestens DSL16.000 verfügbar. Wer ein wesentlich langsameres DSL hat, sollte seinen Tarif upgraden oder zu einem anderen DSL-Anbieter wechseln. Denn 16 MBit/s gilt heutzutage als kleinster/günstigster Tarif. Man bezahlt also nicht mehr, wenn man auf DSL16.000 wechselt.
Voraussetzung ist der richtige Anbieter: z.B. DSL Erzgebirge
in den 2 verfügbaren Tarifen ist gleich der Telefon-Festnetzanschluß mit FestnetzFlat inklusive.


WLAN-Geschwindigkeiten
Bei Datenübertragung über WLAN (auch Wi-Fi oder Funk genannt) schwankt die Datenrate. Die im Admin-Bereich des APs angezeigte Signalstärke wird in % des maximal möglichen Datentransfers wiedergegeben. Selbst unter optimalen Bedingungen sind Signalstärken von deutlich mehr als 50% nicht zu erreichen.
Im G-Modus (Standard IEEE 802.11g) entsprechen 50% (von 54 MBit/s = 55.296KBit/s) einer Datenrate von 27.648 KBit/s, während im B-Modus (11 MBit/s = 11.264 KBit/s) 50% etwa 5.632 KBit/s entsprechen.
Die Bandbreite des APs teilen sich alle damit verbundenen Geräte (Rechner/Laptop/LAN).

Rechenbeispiel:
Ist ein 54MBit-AccessPoint mit 40% Signalstärke mit dem Server/Router verbunden und senden/empfangen 4 Rechner über diesen AP gleichzeitig, so ergibt sich eine max. Datentransferrate von
1. 40% von 55.296 KBit/s = 22.118 KBit/s
2. 22.118 KBit/s / 4 Rechner = 5.529,5 KBit/s
Im folgenden haben wir die Signalstärken in Datentransferraten umgerechnet, sowie die ungefähr benötigte Zeit für den Download/Upload einer 1 GByte grossen Datei dargestellt.

 WLAN-Router G-Netz(54MBit/s)  Geschwindigkeit

 1 GByte

 Empfangsstärke 40% 22.118 KBit/s = 2,70 MByte/s = 162,00 MByte/min

7 min

Empfangsstärke 35% 19.353 KBit/s = 2,36 MByte/s = 141,60 MByte/min

 8 min

 Empfangsstärke 30% 16.589 KBit/s = 2,03 MByte/s = 121,80 MByte/min

 9 min

 Empfangsstärke 25% 13.824 KBit/s = 1,69 MByte/s = 101,40 MByte/min

 10 min

 Empfangsstärke 20% 11.059 KBit/s = 1,35 MByte/s = 81,00 MByte/min

 13 min

 Empfangsstärke 15% 8.294 KBit/s = 1,01 MByte/s = 60,60 MByte/min

17 min

 Empfangsstärke 10% 5.530 KBit/s = 0,68 MByte/s = 40,50 MByte/min

 26 min

 Empfangsstärke 5% 2.765 KBit/s = 0,34 MByte/s = 20,25 MByte/min

 51 min

 

Wieviel Traffic kann man max. pro Tag oder Monat im Download erreichen:

Zugangsart Download-Geschwindigkeit Traffic/Tag Traffic/Monat
Modem 35 KBit/s 370 MByte 11.100 MByte
ISDN 64 KBit/s 675 MByte 20.250 MByte
Doppel-ISDN 128 KBit/s 1.350 MByte 40.500 MByte
DSL1.000 1.000 KBit/s 10.550 MByte 361.500 MByte

 

AGB Impressum Datenschutz