mit der Festnetznummer ins Internet umziehen und richtig viel Geld sparen

ISDN wird in den nächsten Monaten abgeschaltet. Die Telekom bietet aber oftmals keinen adäquaten Ersatz. Ganz davon abgesehen, das die Tarife viel zu teuer sind. Deshalb empfehlen wir folgende Lösung:

Wechseln Sie mit Ihrer Festnetz-Nummer in die Cloud!

Preis: 9,95 € pro Rufnummer, inkl. Flatrate ins dt. Festnetz und Flatrate in alle deutsche Handynetze!

Und so funktionierts:

Gehen Sie auf die Website von SipgateBasic und wählen Sie einen Tarif. Ihre Festnetznummer wird kostenlos übernommen. Alles was Sie brauchen, ist ein IP-Telefon. Damit können Sie dann überall telefonieren, egal von welchem Anbieter Sie das Internet beziehen. Natürlich muß das ein DSL-Anbieter sein, der ausfallsicher ist und die Latenzzeiten kurz sind. Vodafone geht da schon mal nicht. Aber im porstmann.com-Netz in Rübenau und Bienenmühle funktioniert das sehr gut :-)

Telefonieren über das porstmann-WLAN-Netz

Wer einen WLAN-Anschluß von uns besitzt, kann darüber auch telefonieren. Dazu ist eine IP-Telefon notwendig, wie beispielsweise das Gigaset C610IP (bei uns bestellbar).
Mit dem IP-Telefon können Sie ähnlich wie bei dem iphone auch auf das Internet zugreifen.

Und so funktionierts:
Einfach das Gerät über LAN-Kabel mit dem Internet verbinden.
Die Mobil-Station kann unabhängig vom Internetzugang überall im Haus aufgestellt werden.
Sie erhalten eine Festnetznummer. Sollte eine eigene vorhanden sein, kann diese übernommen werden. Im monatlichen Preis ist eine Festnetz-Flatrate enthalten. Gespräche ins Mobilfunknetz werden extra abgerechnet, zum Preis der Deutschen Telekom AG.

einmalige Anschaffungskosten (inkl. 19% MwSt.):

  • IP-Telefon Gigaset IP: 65,00 €
  • Lieferung, Einrichtung und Anschluß vor Ort: 49,98 €

monatliche Kosten für 1 Rufnummer:

  • 9,95 € (inkl. Flatrate ins dt. Fest- und Handynetz)

Einmal eingerichtet, kann das IP-Telefon überall im Hausnetz angesteckt werden, der sich im Rübenauer WLAN-Netz befindet.

(alle Preise inkl. 19% MwSt.)

Funktionen des IP-Telefons:

  • Ausführung: schnurlos
  • Ausstattung: mit Anrufbeantworter
  • Mobilteile im Lieferumfang: 1 Mobilteil
  • Anschluss: analog und Internet-Telefonie IP-basiert
  • Display: TFT-Farbdisplay, 38 x 32 mm
  • Gesprächszeit: bis 14 Stunden
  • Standby-Zeit: bis 320 Stunden
  • Anrufliste: bis 20 Einträge
  • Rufnummernerkennung: ja, CLIP
  • Adressbucheinträge: bis 200 Einträge mit je 3 Rufnummern
  • Anrufbeantworter: 3-fach, bis 55 Minuten Aufnahmezeit
  • Freisprechfunktion: Komfort-Freisprechen in Voll-Duplex-Qualität
  • Erweiterbar: ja, auf bis zu 6 Mobilteile
  • Lieferumfang: Basisstation, Mobilteil, Ladeschale, Netzteile, Telefonkabel, LAN-Kabel, 2 AAA-Akkus
  • Green-Aspekt: energiesparend, ECO-Modus: strahlungsarm beim Telefonieren, ECO-Modus-Plus: strahlungsfrei im Standby-Betrieb

für Firmen:
Wer mehrere Rufnummern hat, kann auch andere Tarife wählen. Und dann statts ein neues IP-Telefon, sein altes behalten und dafür eine fritzbox vorschalten. Schon ab ca. 3,- €/Rufnummer gehts los. Auch ISDN-Anlagen und Anlagenanschlüsse können über eine fritzbox weiter betrieben werden.

Eine gebrauchte fritzbox 7390 genügt. Die gibts für um die 39,- €.

Mit freundlichen Grüßen

Ringo Porstmann

AGB Impressum Datenschutz